KSS-Reichling-Portrait-E2
Dr. Carl A. Reichling
Gründer der Dr. Carl A. Reichling-Stiftung
 
 »Ich möchte über den Weg der Stiftung junge Kunst und Künstler aus unserer Region fördern.«

 

 

Dr. Carl A. Reichling-Stiftung

 

Sie wurde im Jahr 2003 errichtet und sieht nach § 2 ihrer Satzung insbesondere die Förderung junger Künstler in der Pfalz vor, die noch nicht arriviert, aber vielversprechend sind. Der Stifter ist von Geburt an der Kur- und Rheinpfalz verbunden, war Leiter des Unternehmensarchivs der BASF und beförderte in Deutschland den Gedanken, dass Firmenarchive Geschichte, Gedächtnis und Gesinnung von Unternehmen dokumentieren. Neben mehreren Ehrenämtern im wissenschaftlichen Bereich gilt seine Zuneigung den Bildenden Künsten. Jahrzehntelang war er ehrenamtlicher Geschäftsführer der Pfälzischen Sezession. Seine Stiftung dotierte er zunächst mit 50.000 Euro. In den vergangenen Jahren hat er sie auf 130.000 Euro aufgestockt.